.
Logo - © infochef.deNew Yorker Wolkenkratzer nebst Heuschrecke kurz vor der Landung
HomeSitemapÜber unsImpressum


Der Fachanwalt für Bankrecht rechnet entweder nach dem RVG oder mit einer Honorarvereinbarung ab:

Der Fachanwalt für Bankrecht kann mit Ihnen seine Anwaltskosten entweder nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abrechnen oder mit Ihnen eine Honorarvereinbarung treffen. Außerdem gibt es Gebührenunterschiede, wenn Sie den anwaltlichen Rat als Verbraucher oder Unternehmer beanspruchen möchten.

Anwaltskosten eines Fachanwaltes für Bankrecht bei Honorarvereinbarung:

Bei einer Honorarvereinbarung wird es für Sie oder Ihre Rechtschutzversicherung teurer:
Anwaltskosten bei Honorarvereinbarung

Gesetzliche Anwaltskosten eines Fachanwaltes für Bankrecht nach RVG:

Sollen nur die gesetzlichen Anwaltsgebühren abgerechnet werden, entsteht bei außergerichtlicher Beratung entweder eine Geschäftsgebühr oder Erstberatungsgebühr:

Was Sie vielleicht auch interessiert:

Diese Seite bei folgenden Social-Bookmarking-Diensten aufheben oder weiterempfehlen:

Artikel bei Blinklist speichernArtikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Oneview speichernArtikel bei Yahoo! speichernArtikel bei Yigg speichern

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:

Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Abzocke im Internet
Arbeit finden
Finanzierung
Gesundheit
Lernen
Recht
TV & PC
Versicherungen
Sonstiges
 




Hilfe für Abgemahnte