.
© infochef.de - Logo für Versicherungsratgeber © infochef.de - Versicherungsfritze nach Beratungsfehler und eine Heuschrecke nach dem Börsencrash kurz vor der Landung. Verdeckt durch die Blätter.


Generell haben Sie ein ordentliches Kündigungsrecht, dass Sie berechtigt einen Versicherungsvertrag ohne Angabe von Gründen 3 Monate vor seinem Ablauf zu kündigen.

Kraftfahrzeug-, Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen können jedes Jahr gekündigt werden. Die Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung kann auch dann gekündigt werden, wenn sie nach dem Vertrag noch mehrere Jahre laufen würde.

Das ordentliche Kündigungsrecht sollten Sie insbesondere dann ausüben, wenn Ihre Versicherung schlecht, überflüssig, zu teuer oder sogar von jedem etwas ist.

Bevor Sie Ihre Krankenversicherung, Lebensversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen, die Sie möglicherweise schon vor Jahren abgeschlossen haben, müssen Sie bedenken, dass sich durch Ihr fortgeschrittenes Alter, durch Krankheiten usw. Ihr versichertes Risiko verändert hat. Wenn Sie bei einem anderen Versicherer eine günstigere Alternative ausfindig gemacht haben sollten, sollten Sie sich von dieser Versicherung schriftlich bestätigen lassen, dass Sie ohne Einschränkungen versichert werden.

Die Kündigung muß schriftlich erfolgen und sollte in etwa wie folgt verfaßt werden:

"Betreffzeile: Kündigung der Versicherung X Versicherungsnummer

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der vorbezeichneten Angelegenheit kündige ich hiermit zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode.

Es wird um schriftliche Bestätigung gebeten.

Mit freundlichen Grüssen

Eigenhändige Unterschrift"

Wenn Ihre Versicherung z.B. am 31.10.2008 abgelaufen sein wird, muß Ihre Kündigung spätestens am 31.07.2008 beim Versicherer eingegangen sein.

Die Beweislast für den rechtzeitigen Zugang Ihrer Kündigung tragen Sie.

Es empfiehlt sich daher, dass Sie Ihr Kündigungsschreiben vier oder fünf Monate vor Vertragsbeendigung per Einschreiben mit Rückschein abschicken.

Eine andere und kostengünstigere Variante ist die Kündigung per Boten, wenn Ihr Versicherungsunternehmen in Ihrer Stadt seinen Firmensitz hat. Hierzu bitten Sie einen Verwandten, Freund oder Bekannten, Ihr Kündigungsschreiben in den Briefkasten Ihres Versicherungsunternehmens zu werfen und dies schriftlich mit Anschrift des Empfängers, Datum und Unterschrift zu protokollieren.

Wenn Ihr Versicherer in einer anderen Stadt wohnen sollte, können Sie ihm die Kündigung auch vorab per Fax zusenden und später mit einfacher Briefsendung.

Wenn Sie Zweifel an der Zuverlässigkeit Ihrer Versicherung haben, können Sie auch direkt nach dem Faxversand beim Versicherer anrufen und sich den Erhalt mündlich bestätigen lassen. Erkundigen Sie sich nach dem Namen Ihres Gesprächspartners und verfassen Sie einen entsprechenden Telefonvermerk z.B. auf der Kopie Ihres Kündigungsschreibens.

Neben dem ordentlichen Kündigungsrecht gibt es auch noch die außerordentliche Kündigung.

Weitere Kündigungsrechte sind im Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz oder VVG) geregelt.

Falls Sie eine andere oder bessere Versicherung suchen sollten, können Sie bei der TARIF CHECK24 AG umsonst Versicherungen vergleichen. Selbstverständlich gibt es auch andere Anbieter. Aber bei denen wissen Sie nicht, ob die nur die Tarife eines einzigen Versicherungsunternehmens "vergleichen", oder ob da irgendein Versicherungsmakler Ihre persönlichen Daten verschachern will.



Heben Sie sich diesen Artikel bei folgenden Social-Bookmarking-Diensten auf:

Artikel bei Blinklist speichernArtikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Oneview speichernArtikel bei Yahoo! speichernArtikel bei Yigg speichern

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:


Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Ratgeber Versicherungen
Welche Versicherung?
Wichtige Versicherungen
Professionelle Hilfe:
Versicherung kündigen:
Schlechte Beratung

Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?