.
© infochef.de - Logo für Versicherungsratgeber © infochef.de - Versicherungsfritze nach Beratungsfehler und eine Heuschrecke nach dem Börsencrash kurz vor der Landung. Verdeckt durch die Blätter.
HomeSitemapÜber unsImpressum


Versicherung außerordentlich kündigen

Neben dem ordentlichen Recht eine Versicherung zu kündigen gibt es auch außerordentliche Kündigungsrechte.

Nach § 96 Absatz 1 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) ist nach dem Eintritt eines Versicherungsfalls jeder Teil berechtigt, das Versicherungsverhältnis zu kündigen.

Im Schadensfall können selbst bei Versicherungen, die noch Jahre laufen würden, sowohl der Versicherer als auch der Versicherungsnehmer bis zum Ablauf eines Monats seit dem Abschluß der Verhandlungen über die Entschädigung kündigen, vgl. § 96 Absatz 2 VVG.

Falls Sie eine zu teure und/oder unwichtige Versicherung abgeschlossen haben, haben Sie somit im Falle eines Schadens eine weitere nützliche Möglichkeit, Kosten einzusparen.

Aus pragmatischen Gründen, sollten Sie als Versicherungsnehmer, Ihrem Versicherungsunternehmen vor der Schadenszahlung nichts von Ihrer Kündigungsabsicht mitteilen, da dies die Schadensbearbeitung ungünstig beeinflussen könnte.

Auch der Versicherer kann Ihren Versicherungsvertrag mit einer Kündigungsfrist von einem Monat außerordentlich kündigen. Hierdurch erlischt der Vertrag je nach den vereinbarten Versicherungsklauseln in der Regel 4 Wochen nach Zugang der Kündigung. Unverbrauchte Beitragsanteile muß der Versicherer dem Versicherungsnehmer erstatten.

Die Kündigung muß je nach Versicherungsvertrag und je nach Versicherungssparte innerhalb einer bestimmten Frist von zwei oder vier Wochen beginnend ab der Schadenszahlung oder der Ablehnung der Schadensregulierung schriftlich erfolgen.

Je nach Vertrag kann der Versicherungsnehmer das Versicherungsverhältnis entweder sofort oder zum Ablauf der Versicherungsperiode beenden.

Wenn Sie als Versicherungsnehmer die sofortige Kündigung erklären, verlieren Sie den Versicherungsschutz, auch wenn Sie den Beitrag bereits bis zum Ende der Versicherungsperiode bezahlt haben. Der Versicherer muß auch nicht die unverbrauchten Beitragsanteile erstatten.

Für den Versicherungsnehmer ist es daher sinnvoller, bis zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode zu kündigen.

Falls Sie sich über die Tarife und Leistungen aller möglichen Versicherungen erkundigen möchten, können Sie dies bequehm und kostenlos im Internet erledigen. Ein Anbieter für derartige Versicherungsvergleiche ist die TARIF CHECK24 AG . Selbstverständlich gibt es noch viele andere Anbieter. Aber bei denen wissen Sie nicht, ob da irgendein Versicherungsmakler Ihre persönlichen Daten kommerzialisieren will oder ob ein einziges Versicherungsunternehmens ihre diversen Tarife "vergleichen" will.

Heben Sie sich diesen Artikel bei folgenden Social-Bookmarking-Diensten auf:

Artikel bei Blinklist speichernArtikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Oneview speichernArtikel bei Yahoo! speichernArtikel bei Yigg speichern

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:


Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Ratgeber Versicherungen
Welche Versicherung?
Wichtige Versicherungen
Professionelle Hilfe:
Versicherung kündigen:
Schlechte Beratung

Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?