.
© infochef.de - Günstigste Versicherung finden - PKV Vergleich © infochef.de - Verbraucherinfos Jobs & Recht
HomeSitemapÜber unsImpressum
»Startseite »Abzocke im Internet »Abmahnbetrug«

Sind Abmahnkanzleien und deren Mandanten, Künstler und Digi...Dingenskirchen Limited möglicherweise doch strafbar wegen gewerbsmässigen Abmahnungsbetrug?

Was Internetrechtler und Strafrechtler schon lange geahnt haben, hat die 15.Strafkammer des Landgerichtes Osnabrück mit Strafurteil vom 17.02.2012 bestätigt.

Der Abmahnungsbetrug im Internet mit Internetabmahnungen existiert.

Das Landgericht Osnabrück verurteilte am 17.02.2012 6 Internetabzocker aus Düsseldorf, München, Frankfurt, Neu-Isenburg und Ulrichstein wegen gewerbsmässigen Betruges in 33 Fällen zu Freiheitsstrafen auf Bewährung.

Beweis: Landgericht Osnabrück Pressemitteilung 17/12 "Michael Burat wegen gewerbsmäßigen Betruges zu 1 Jahr und 6 Monaten Gesamtfreiheitsstrafe verurteilt"

Unter diesen verurteilten Abmahnungsbetrügern befindet sich auch der spätere Abofallenabzocker Michael Burat.

Das Landgericht Osnabrück verurteilte den Rechtsanwalt Bernhard S. aus München wegen gewerbsmäßigen Betruges (31 Fälle vollendet und 33-mal versucht) zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 15 Monaten, deren Vollstreckung unter einer Auflage von 12.000,- € zur Bewährung ausgesetzt worden ist.

Sehr interessant an diesen 33 Abmahnbetrugsfällen aus den Jahren 2004 und 2005 ist, dass der mitverurteilte Rechtsanwalt Bernhard S. aus München laut Wikipedia mit dem Abmahnanwalt Gravenreuth zusammenarbeitete.

Fraglich ist, ob dieser Abmahnungsbetrug zu einem Berufsverbot für den Rechtsanwalt Bernhard S. aus München führen wird.

Die Münchener Anwaltskammer wird dem verurteilten Bernhard S. trotz Vorstrafe sicherlich nicht die Zulassung zur Anwaltschaft entziehen, da das Strafurteil gegen Rechtsanwalt Bernhard S. noch nicht rechtskräftig ist.

Die Anwaltskammer München erteilte auch dem Abmahnanwalt Gravenreuth kein Berufsverbot trotz Gefängnisstrafe.

Das vorgenannte Strafurteil wegen Abmahnungsbetrug ist sehr nützlich für kleine und mittlere Unternehmen, die einen Online-Shop bei Ebay, Amazon oder auf einem eigenen Internetauftritt betreiben, und eine Internetabmahnung erfolgreich abwehren möchten.

Auch Vatis und Minderjährige, die wegen Filesharing eine Abmahngebühr in Höhe von 775,64 Euro oder 1023,16 Euro zahlen sollen, können das Urteil zum gewerbsmässigen Abmahnbetrug dazu verwenden, um die Abmahnkanzlei mit Erfolg zu kriminalisieren.

Was Sie vielleicht interessiert:

Sind Abmahnanwälte strafbar wegen falscher Abmahngebühr und Abmahnungsbetrug?

Abmahnkanzlei will EUR 1023,16 als Abmahngebühr kassieren, darf sie das?

Abmahnanwalt mit Detektei überführen und den Abzockanwalt so mit Schadensersatzklage, Berufsverbot und Knast ärgern

Erfolgreiche Selbstjustiz gegen Abmahn-Anwalt und Abmahnkanzleien wegen Internetabmahnung

Spendenaufruf

Spenden

Zurück von dieser Seite zum Index von "Abzocke im Internet"

Zurück von "Abzocke im Internet mit Abmahnungsbetrug: Strafurteil LG Osnabrück vom 17.02.2012" zur Homepage von infochef.de, dem Infoportal für Recht, Finanzen, Sprachen und Versicherungen

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Facebook weiterempfehlen Artikel bei Blinklist speichern Artikel bei Del.icio.us speichern Artikel bei Folkd speichern Artikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichern Artikel bei Mister Wong speichern Artikel bei Oneview speichern Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:

Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Abzocke im Internet
Arbeit finden
Geschenke
Finanzierung
Gesundheit
Lernen
Recht
TV & PC
Versicherungen
Sonstiges
 



Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?

    Seit 2004 Infoportal für Recht, Versicherungen, Finanzen, Sprachen und Chefs © Copyright: infochef.de an der Seite Abzocke im Internet mit Abmahnungsbetrug: Strafurteil LG Osnabrück vom 17.02.2012