.
© infochef.de - Günstigste Versicherung finden - PKV Vergleich © infochef.de - Verbraucherinfos Jobs & Recht
HomeSitemapÜber unsImpressum
»Startseite »Abzocke im Internet »Rechtliche Hilfe gegen Abzocke im Internet«English

Opfer von Abzocke im Internet erfahren hier, ob Sie einen Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung zur Abwehr von Abzockereien im Internet haben.

Die Rechtsberatung und Prozeßvertretung wegen Abzocke im Internet ist für die Geschädigten kostenlos, wenn Sie

  • eine Rechtsschutzversicherung haben oder
  • wenn Sie die Voraussetzungen der Beratungshilfe erfüllen oder
  • wenn Ihnen Prozeßkostenhilfe gewährt wird oder
  • wenn der Abzocker oder dessen Inkassoanwalt zum Schadensersatz verurteilt worden sind oder
  • wenn der Suchmaschinenbetreiber, der die Anzeige des Abzockers geschaltet hat, haftbar gemacht werden kann.

Keine Kosten bei Rechtschutzversicherung

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben und Ihre Versicherung der Rechtsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens eine Deckungszusage erteilt, haben Sie keine Kosten für eine anwaltliche Rechtsberatung und auch keine Kosten wegen eines etwaigen Prozesses.

Kostenlose Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung bei Beratungshilfe

Wenn Sie die Voraussetzungen der Beratungshilfe erfüllen, erteilt Ihnen das zuständige Amtsgericht einen Beratungshilfeschein. Mit diesem Beratungshilfeschein können Sie eine Rechtsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens aufsuchen und sich kostenfrei beraten und vertreten lassen.

Die Staatskasse übernimmt hierbei auch die Kosten für ein Anwaltschreiben oder für außergerichtliche Verhandlungen mit der Abzockfirma.

Ob Sie die Beratungshilfevoraussetzungen für eine kostenlose Rechtsvertretung erfüllen, können Sie sich bei uns selber ausrechnen. »Mehr erfahren

Keine Prozeßkosten bei Prozeßkostenhilfe

Wenn Sie die Voraussetzungen für Beratungshilfe erfüllen, übernimmt die Staatskasse auch die Kosten des Rechtsstreites. Den Antrag auf Prozeßkostenhilfe können Sie selber stellen z.B. beim Rechtspfleger des für Sie zuständigen Amtsgerichtes oder über die Anwaltskanzlei Ihres Vertauens.

Weitere Infos zur Prozeßkostenhilfe erhalten Sie bei Wikipedia und in der Zivilprozeßordnung (ZPO):

Anwalts- und Prozeßkosten der Geschädigten zahlen der Abzocker und dessen Anwaltskanzlei

Die Geschädigten der Abzocke im Internet müssen ihre Anwalts- und Gerichtskosten nicht zahlen, wenn sie den Prozeß gegen die Abzockfirma und dessen Anwaltskanzlei gewonnen haben.

Auch dies ist in der deutschen ZPO geregelt, vergleiche §91 ZPO: Grundsatz und Umfang der Kostenpflicht.

Die Haftung der Anwaltskanzlei des Abzockers auf Schadensersatz ist dann sehr nützlich, wenn die Abzockfirma ihren Firmensitz im Ausland hat. Der Anwalt muß zahlen, ob er will oder nicht. Ansonsten entzieht ihm seine Anwaltskammer die Anwaltszulassung.

Viele deutsche Gerichte haben auch die Anwälte der Abzockfirmen zur Zahlung der Anwalts- und Gerichtskosten verurteilt.

Anwaltsgebühren und Gerichtskosten zahlen die schuldigen Suchmaschinenbetreiber

Viele Geschädigte von Abzocke im Internet sind nur deshalb Opfer eines Betruges im Internet geworden, weil eine betrügerische Werbeanzeige im Internet auf einer Suchmaschine mit falschen Versprechungen z.B. Gratis-Download oder Kredit ohne Schufa für Arbeitslose geworben hat.

Der Suchmaschinenbetreiber ist dann schuldig, wenn er die betrügerische Werbeanzeige hätte verhindern müssen. Dies ist eine Tatfrage, die nur die Staatsanwaltschaft und das Zivil- und Strafgericht entscheiden können. Eine Rechtsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens kann durch geeigneten Sachvortrag und mit Beweisantritten eine Verurteilung des Suchmaschinenbetreibers entscheidend mit beeinflussen.

Eine Rechtsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens kann auch außergerichtlich, also ohne Einschaltung der Justizbehörden, aber mit nützlichen Drohungen z.B. mit publikumswirksamen Pressemitteilungen den Suchmaschinenbetreiber zur außergerichtlichen Zahlung überzeugen.

Nicht abzocken lassen!

Lassen Sie sich nicht einfach so abzocken! Wie auch Sie vom Opfer zum Jäger von bösen Menschen wie Internetabzockern, Inkassobüros und Abmahnkanzleien werden, erfahren Sie bei Rache an Abzocker.

Fragen Sie sich auch oft, ob O2, BFS Risk & Collection GmbH, Michael Burat, Katja Günther, Olaf Tank oder Sven Schulze unserer Gesellschaft eher nützen oder schaden? Eine Antwort erhalten Sie von der Verbraucherzentrale und vom Team von Akte X.

Spendenaufruf

Spenden

Verwandte Themen

Verwandte Themen zur Abzocke im Internet:

Hilfe bei Abmahnungen - 9 Tipps zur Abwehr von Abmahnungen im Internet

Gewerbeauskunfts-Zentrale ärgern und 569,06 Euro nicht zahlen dank BGH-Urteil

Muster Strafanzeige gegen GWE vom Anwalt für 17,95 Euro und so 250 Euro und viel Zeit sparen

Abmahnanwalt mit Detektei überführen und den Abzockanwalt so mit Schadensersatzklage, Berufsverbot und Knast ärgern

Vorsicht Abzocke im Internet mit Abmahnungsbetrug: sind Abmahnkanzleien, Musiker, Mandanten, Künstler und Digi...Dingenskirchen Limited möglicherweise doch strafbar wegen gewerbsmässigen Abmahnbetrug im Internet?

Faule Abmahnkanzlei kassiert 1023,16 Euro pro Abmahnung im Internet und eine ETW pro Abmahnwelle

Abzocker verklagen und Prozeß gewinnen

Smartphone billiger dank Abzocke mit Handy Abo. Handyabzocker zurückärgern

Berufsverbot und Gefängnis für Abmahnkanzleien wegen Abrechnungsbetrug, Abmahnbetrug und Geldwäsche

Sollten Sie bei der BFS Risk & collection GmbH und Telefónica Germany besser zahlen oder Rechtsmittel einlegen?

So bestraft Ihr Landesdatenschutzbeauftragter miese Abzocker und dreiste Geldeintreiber

Nicht zahlen, sondern widersprechen

So wehren Sie sich erfolgreich gegen eine falsche Handyrechnung

Erst reich, dann Knast oder tot.

Zurück von dieser Seite zum Index von "Abzocke im Internet"

Zurück von "Kostenlose Rechtsberatung bei Abzocke im Internet" zur Homepage von infochef.de, dem Ratgeber für Versicherungen und Recht

Adios Internetbetrüger!

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Blinklist speichern Artikel bei Del.icio.us speichern Artikel bei Folkd speichern Artikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichern Artikel bei Mister Wong speichern Artikel bei Oneview speichern Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:

Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Abzocke im Internet
Arbeit finden
Geschenke
Finanzierung
Gesundheit
Lernen
Recht
TV & PC
Versicherungen
Sonstiges
 



Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?