.
© infochef.de - Günstigste Versicherung finden - PKV Vergleich © infochef.de - Verbraucherinfos Jobs & Recht
HomeSitemapÜber unsImpressum
»Startseite »Abzocke im Internet »Mit Abmahnungen«

"Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Eimer voller Unrat und einem Abzockanwalt oder einer Abmahn-Anwältin?

Es ist der Eimer."
(Freie Übersetzung eines mexikanischen Anwaltswitzes)

Dubiose Abzockanwälte und Abmahn-Kanzleien kassieren pro Abmahnung etwa 800 Euro. 800 Euro für eine Raubkopie im Wert von 0,80 Euro oder für eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung beim Online-Shop. Der Online-Shop verdient oft nur 800 Euro pro Jahr.

Eine einzige, wettbewerbsrechtliche Abmahnung kann so zu einer großen Existenzbedrohung für kleine Online-Einzelunternehmen sein.

Den Abzockanwälten ist dies egal und dem vorgeschobenen Kleinunternehmer als Mandanten bzw. "Mitbewerber" auch. Der Abzockanwalt verdient pro Abmahnwelle eine Eigentumswohnung oder einen Luxuswagen.

Das ärgerliche an diesem Abmahnungsbetrug ist, dass etwa 40 von 100 Abgemahnten aus Angst oder Dummheit zahlen.

Rechtsverteidigung gegen wettbewerbsrechtliche Abmahnungen

Mit einer rechtssicheren, eigenen Unterlassungserklärung, mit einer exzellenten Beweissituation oder mit einer juristisch unangreifbaren Ausrede, alles wesentlich billiger ist als die 800 Euro Abmahngebühr, könnten die Abmahnkosten je nach Rechtsverteidigung auf bis zu 0 Euro reduziert werden. Mehr dazu später.

Die beste Rechtsverteidigung gegen eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung sind rechtssichere Texte auf allen Webseiten und Werbeaktionen z.B. bei Google AdWords.

Abmahnungssichere Werbeaktionen und rechtssichere Webauftritte erfordern eine monatliche oder gar wöchentliche Überprüfung durch Internetrechtler und Wettbewerbsrechtler. Das kann teuer werden.

Es geht auch wesentlich billiger. Schon ab etwa 15 Euro pro Monat erhalten deutsche Kleinunternehmen eine Zweitanschrift im Ausland. Diese Zweitanschrift im Ausland hat den Vorteil, dass das Einzelunternehmen seinen Online-Shop oder Webauftritt mit der ausländischen Zweitadresse registrieren kann. Diese ausländische Adresse im Impressum ist ein exzellenter Schutz gegen Abzockanwälte und Abmahnkanzleien in Deutschland. Mehr dazu bei:

Abmahnsicherer Webauftritt - Pragmatische Tipps von einer Rechtsanwaltskanzlei

Firmenadresse in Spanien ab 15 Euro pro Monat

Anti-Abmahn-Service für Webauftritte in Deutschland

Hier noch 7 weitere Tipps zum Thema Abmahnungsbetrug:

Tipp Nr. 1 :
Zeugen gesucht wegen Betruges mit Abmahnungen und wegen Abofallen-Betrug
Unsere Anwaltskanzlei sucht ehemalige oder angeödete Mitarbeiter von Schwindelfirmen und Opfer von Abofallen-Betrug und Abmahnungsbetrug.
Zeugen gesucht



Tipp Nr. 2 :
Risikohinweise: Kein Geld im Internet verdienen
Arbeitssuchende und Investoren erfahren hier, warum die meisten von Ihnen kein Geld im Internet verdienen werden bei persönlicher, fachlicher und unternehmerischer Ungeeignetheit und wegen Abmahnungsbetrug.
Kein Geld im Internet verdienen



Tipp Nr. 3 :

Sofortige Rechtsberatung online, Geld im Internet, Beratungshilfe, Privatinsolvenzberatung, Hauskauf in Spanien, Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn, Insolvenz in England, NIE-Antrag in Spanien, Internetrecht
24/7 Online Beratung zu Abofallen und Abmahnungsbetrug, Infos zum Geld verdienen im Internet, Beratungshilfe online, Häuser kaufen in Spanien, Schuldenfreiheit nach 18 Monaten, IT-Service für Dortmunder Anwälte
Sofortige Rechtsberatung online



Tipp Nr. 4 :
Selbstjustiz gegen Abmahn-Anwalt und Abmahnkanzleien wegen Internetabmahnung
Strafanzeige, Schadensersatz und Berufsverbot wegen Abmahnungsbetrug gegen Abmahnanwalt und Abmahnkanzlei. Mit Selbstjustiz, Strafanzeige, Schadensersatzklage und Berufsverbot Abmahn-Anwalt und Abmahnkanzleien wegen Internetabmahnung ärgern, bestrafen, verklagen und aus der Anwaltschaft werfen.
Abmahnungsbetrug



Tipp Nr. 5 :
Abzocke im Internet mit Abmahnungsbetrug: Strafurteil LG Osnabrück vom 17.02.2012
Rechtsanwalt Benedikt S. aus München, Michael Burat und 4 andere Internetabzocker wegen gewerbsmässigen Abmahnbetrug im Internet in 33 Fällen strafrechtlich verurteilt. Weiter so! Das Landgericht Osnabrück verurteilte am 17.02.2012 6 Internetabzocker aus Düsseldorf, München, Frankfurt, Neu-Isenburg und Ulrichstein wegen gewerbsmässigen Betruges in 33 Fällen zu Freiheitsstrafen auf Bewährung.
Abmahnbetrug



Tipp Nr. 6 :
Abmahnanwalt mit Detektei überführen und anzeigen
Abmahnungsbetrug aufdecken und so Abmahnanwalt mit Schadensersatzklage, Berufsverbot und Knast ärgern. Abmahnungsbetrug detektivisch nachgewiesen und den Abmahnanwalt auf Schadensersatz und auf Rückzahlung der zu Unrecht gezahlten Abmahngebühr verklagen.
Abmahnanwalt überführen



Tipp Nr. 7 :
Abzocke im Internet durch Abmahnanwalt
Sind Abmahnanwälte strafbar wegen falscher Abmahngebühr und Abmahnungsbetrug? Nicht abzocken lassen und verhindern, dass der Abmahnanwalt auf Ihre Kosten mit 1 Stunde Arbeit pro Tag 775,64 Euro oder 1023,16 Euro pro Abmahnung kassieren kann.
Abmahnanwalt



Spendenaufruf

Spenden

Zurück von dieser Seite zum Index von "Abzocke im Internet"

Zurück von "Abzocke im Internet durch dubiose Abzockanwälte und Abmahn-Kanzleien erkennen und Abmahngebühr mit 6 Verteidigungsstrategien auf bis zu 0 Euro reduzieren - 7 Tipps zur Rechtsverteidigung gegen Abmahnungsbetrug" zur Homepage von infochef.de, dem Infoportal für Recht, Finanzen, Sprachen und Versicherungen

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Facebook weiterempfehlen Artikel bei Twitter weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:

Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Abzocke im Internet
Arbeit finden
Geschenke
Finanzierung
Gesundheit
Lernen
Recht
TV & PC
Versicherungen
Sonstiges
 



Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?

    Seit 2004 Infoportal für Recht, Versicherungen, Finanzen, Sprachen und Chefs © Copyright: infochef.de an der Seite Abzocke im Internet durch dubiose Abzockanwälte und Abmahn-Kanzleien erkennen und Abmahngebühr mit 6 Verteidigungsstrategien auf bis zu 0 Euro reduzieren - 7 Tipps zur Rechtsverteidigung gegen Abmahnungsbetrug