.
© infochef.de - Günstigste Versicherung finden - PKV Vergleich © infochef.de - Verbraucherinfos Jobs & Recht
HomeSitemapÜber unsImpressum
»Startseite »Abzocke im Internet »Abmahnkanzlei ärgern«

Will eine gewisse Abmahnkanzlei eine Abmahngebühr von 1023,16 Euro auch von Ihnen kassieren wegen Ihres Online-Shops bei Ebay oder für irgendein Musikstück im Wert von 0,30 Euro?

Musikfans, deren Eltern und kleine und mittlere Unternehmen mit einem Online-Shop bei Ebay, Amazon oder sonstwo im Web erfahren hier, ob die Abmahnkanzlei berechtigt ist, den Rechtsstreit auf 20.000 Euro aufzubauschen.

Die Abmahngebühr von 1023,16 Euro wäre korrekt berechnet, wenn die Angelegenheit tatsächlich einen Wert von 20.000 Euro hat.

Ob Ihre Abmahngebühr korrekt berechnet worden ist, können Sie hier kostenlos überprüfen, indem Sie links oben auf dieser Webseite bei "Was kostet ein Anwalt?" 20000 Euro beim Streitwert eingeben und auf die Schaltfläche "Anwalts- und Gerichtskosten prüfen" klicken.

Doch was ist, wenn der Streitwert nicht 20.000 Euro ist sondern nur 200 Euro?

Bei einem Streitwert von 200 Euro betrüge die Abmahngebühr der Abmahnkanzlei schlappe 39 Euro netto und mit 7,41 Euro Mehrwertsteuer (Stand: 19.01.2013 bei 19% Umsatzsteuer) brutto 46,41 Euro.

In diesem Fall müsste die Abmahnkanzlei ganz normal arbeiten gehen, wie jede normale Anwaltskanzlei auch und schon um 7:00 Uhr morgens aufstehen.

Der Streitwert von 20.000 Euro hat für die Abmahnkanzlei den Vorteil, dass die Faulpelze nur 1 Stunde pro Tag arbeiten müssen und auch werktags ohne Stress bis 11:00 Uhr morgens ausschlafen können.

Zur weiteren Profitmaximierung macht jede Abmahnkanzlei einmal im Monat eine Art Werbekampagne und versendet 100 bis 1000 Massenabmahnungen an kleine und mittlere Unternehmen, die bei Ebay, Amazon oder sonstwo einen Online-Shop haben.

Pro Abmahnwelle erwirtschaftet die Abmahnkanzlei eine Eigentumswohnung in Frankfurt, München, Berlin oder Stuttgart.

30 bis 40 von hundert abgemahnten Online-Shop Betreibern zahlen die 1023,16 Euro entweder aus "Dummheit" oder als professionelle "Angstzahler".

Die Abmahnkanzlei kassiert so bei besonders erfolgreichen Abmahnwellen 300 x 1023,16 Euro = 300.694,89 Euro pro Abmahnwelle. Ein gutes Abzockgeschäft für die Abmahnkanzlei, aber dumm gelaufen für die Kleinunternehmen mit Online-Shop bei Ebay, Amazon oder sonstwo.

Wenn Sie wissen möchten, was Sie tun können, damit die Abmahnkanzlei von Ihnen keine ETW bekommt und mit ihrer Abmahnung in Höhe von 1023,16 Euro baden geht, ein Berufsverbot erhält oder vielleicht sogar in den Knast muss, können Sie unseren Service für eine kostenlose Erstberatung online in Anspruch nehmen.

Diese kostenlose Erstberatung online zur Überprüfung und Abwehr einer Abmahnung im Internet bieten wir auf folgender Webseite an:

Abmahngebühr wegen Online-Shop anfechten

Spendenaufruf

Spenden

Spendenaufruf

Spenden

Verwandte Themen

Folgende Beiträge beschäftigen sich unmittelbar oder indirekt auch mit dem Thema

Abmahnkanzlei, Internetabmahnung, Abmahnung im Internet, Abmahngebühr, Streitwert,
Faule Abmahnkanzlei will EUR 1023,16 als Abmahngebühr
:

Hilfe bei Abmahnungen - 9 Tipps zur Abwehr von Abmahnungen im Internet

Prozess gewinnen

Erfolgreiche Selbstjustiz gegen Abmahn-Anwalt und Abmahnkanzleien wegen Abzocke mit Internetabmahnung

Abzockanwälte ins Gefängnis

Erst reich, dann Knast oder tot.


Zurück von dieser Seite zum Index von "Abzocke im Internet"

Zurück von "Faule Abmahnkanzlei will EUR 1023,16 als Abmahngebühr" zur Homepage von infochef.de, dem Infoportal für Recht, Finanzen, Sprachen und Versicherungen

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Facebook weiterempfehlen Artikel bei Blinklist speichern Artikel bei Del.icio.us speichern Artikel bei Folkd speichern Artikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichern Artikel bei Mister Wong speichern Artikel bei Oneview speichern Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen

E-MailKommentar oder anonyme Strafanzeige Nach oben HandywebseiteDruckansicht
E-MailKommentar oder anonyme StrafanzeigeHandywebseiteDruckansicht

Schnellsuche

bei infochef.de
Suchbegriff eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
Erläuterungen

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:

Was kostet ein Anwalt?
Streitwert eingeben
Bitte nicht ausfüllen:
und kostenlos Anwalts- und Gerichtskosten prüfen
© Rainer Wiesehahn Erläuterungen
Abzocke im Internet
Arbeit finden
Geschenke
Finanzierung
Gesundheit
Lernen
Recht
TV & PC
Versicherungen
Sonstiges
 



Hilfe für Abgemahnte

Heimarbeit-JobsGeld mit WebsitesBesser PKV oder GKV?Wozu eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Versicherungsvergleiche Immobilien in SpanienNach Spanien auswandernSpanisch lernen?

Geschwindigkeit beim Sport berechnenNie wieder rauchen?

    Seit 2004 Infoportal für Recht, Versicherungen, Finanzen, Sprachen und Chefs © Copyright: infochef.de an der Seite Faule Abmahnkanzlei will EUR 1023,16 als Abmahngebühr kassieren